Unsere Geschichte

Tradition in Familienhand

Das Alte Brauhaus zu Fallersleben wurde 1765 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schloss Fallersleben errichtet. 1985 erwarben wir das historische Gebäude von der Stadt Wolfsburg. Zunächst musste das bestehende Gebäude unter Auflagen des Denkmalschutzes aufwendig restauriert werden.

Seit 1986 brauen wir dort unser Fallersleber Schloßbräu nach dem  deutschen Reinheitsgebot, dem ältesten Lebensmittelgesetz der Welt.
Zwei Jahre später folgte auf das helle Pils, das dunkle Bürgermeisterbräu und 2002 folgte das Fallersleber Weizen.

2012 übernahm Dominik Gehrmann die Leitung der Brauerei.
Rund 20 Biersorten brauen wir im Laufe des Jahres, wie das Rotbier und das Whiskybier, welche eine recht lange Lagerzeit von 90 Tagen beanspruchen.

Alle Biere sind naturtrüb und von Hand gebraut.
Seit 2019 wird ausschließlich Bio-Malz zur Herstellung unserer Biere verwendet.

Mittlerweile wurden die Lagerkapazitäten der Brauerei mehrmals erweitert, um auch saisonale Biere und Biermischgetränke, wie Erdbeer- oder Kirschbier, zusätzlich zu unseren Stammbieren anbieten zu können.

Unsere Biere können gerne – in verschiedenen Flaschen- oder Fassgrößen – zu Hause genossen oder verschenkt werden.